Dinner for one » 29.12.2018 bis 6.1.2019

btn ticket

Eine Komödie nach dem bekannten Fernsehsketch von Freddie Frinton

Wer kennt ihn nicht, den legendären Sketch mit dem tückischen Tigerfell und Freddie Frinton und May Warden in den Hauptrollen. Doch was steckt hinter dem Sketch? Millionen von Fans können nur erahnen, wer die Dinner-Gäste waren. In welcher Beziehung stehen Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Winterbottom und - wie hieß der vierte? – zueinander und welche Rolle spielt James, der Butler, wenn er keine Rolle spielt?

Die Reporter Björn und Leni sind auf Spurensuche für diese ganz heiße Story. Sie gelangen in das altehrwürdige Haus der Miss Sophie. Bald verdichten sich die Erkenntnisse und die Entdeckungen sorgen für unerwartete Überraschungen, so dass die beiden Protagonisten und der berühmte Sketch in völlig neuem Licht erscheinen. Um mehr herauszufinden, gilt es ihn natürlich zu rekonstruieren. Doch immer mehr verwickeln sich die beiden Suchenden in ihre eigenen Ermittlungen, bis sie plötzlich selber auf fatale Weise Teil der Geschichte werden.

Leni wird zur Miss Sophie, die ihren 90sten Geburtstag feiert und Björn verwandelt sich in den immer betrunkener werdenden Butler James, der für das leibliche Wohl der alten Dame sorgt. Er trägt ein besonderes Menü mit alkoholischer Begleitung auf, doch auf die geladenen Gäste wartet er umsonst. Also bedient er erst Miss Sophie und schlüpft dann in die Rollen der einzelnen Gäste und prostet der Jubilarin zu. So leert James brav Glas um Glas und wird mit jedem Schluck betrunkener. Es kommt, wie es kommen muss: James verliert immer mehr seine Haltung, es passieren zahlreiche lustige Pannen, doch klärt sich die ungewöhnliche Situation nicht auf und das seltsame Gebaren der beiden bleibt ein Rätsel …

 


TERMINE IM K1
Premiere: 29. Dezember 2018
Vorstellungen: 30. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019
Doppelvorstellungen am 30.12.2018 um 15 + 18 Uhr
und am 06.01.2019 um 15 + 18 Uhr

BESETZUNG
Mit Dorothea Kriegl und Christian Kühn.
Inszenierung: René Heinersdorff
Ausstattung: Tom Grasshof
Kooperation mit der Comödie Dresden
Aufführungsrechte bei tollkühnmedia GmbH, Berlin