Tayfun Baydar

Tayfun Baydar wurde in Hamburg geboren, er ist der jüngere Bruder von Volkan Baydar, Sänger und Songwriter des Popduos Orange Blue.

Nach einer Ausbildung an der Hamburger Schule für Schauspiel, die er sich mit Taxi fahren finanzierte, ergatterte er 2003 die Rolle des türkischen Jugendlichen Metin in dem Theaterstück „Voll auf der Rolle“ im Hamburger Imperial-Theater. 2007 war er im Musikdrama „Mikrofan“, das auf den Hofer Filmtagen gezeigt wird, dabei.

Von 2008 bis 2016 gehörte er dann zum festen Hauptcast der RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Nach seinem Ausstieg bei „GZSZ“ folgten weitere TV-Engagements u.a. in den ARD-Produktionen „Die Pfefferkörner“, „WaPo Bodensee“ und „Die jungen Ärzte“. Seine Liebe zum Theater lässt er trotz TV-Karriere dabei nie aus den Augen: nach Auftritten am Imperial-Theater, u.a. in Bühnenfassungen von „Der Hexer“ und „Der schwarze Abt“, nach Kriminalromanen von Edgar Wallace, spielte Tayfun auch im Kulturzentrum Kampnagel-Fabrik, im Hamburger Jugendtheater und im Monsuntheater. 2012 bis 2014 war er Teil eines Improvisationstheater-Duos.

Tayfun ist sozial sehr engagiert, er ist Botschafter von „Alle Kids sind VIPs“ und „Kinderschutzengel e.V.“.

www.tayfunbaydar.de

Foto: Patrick Ludolph